IM BLICK   Glauben-Leben-Wissen

IM BLICK ist ein Vortrags- und Bildungsangebot unserer Pfarre, das Interessierte über die Pfarrgrenzen hinweg ansprechen und einladen möchte. Im Anschluss an die einzelnen Veranstaltungen gibt es die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den Referent/inn/en bei einer kleinen Agape.

Alle IM BLICK-Veranstaltungen finden in der Pfarrkirche St. Hemma statt.
Es ist keine Anmeldung nötig. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Spenden zur Deckung unserer Auslagen.

Hier finden Sie das PROGRAMM für das  Arbeitsjahr 2017/18.

Die nächsten IM BLICK-Veranstaltungen sind:

Zur Gebetswoche für die Einheit der Christen
Montag, 15. Jänner 2018, 19:00 Uhr
Die christlichen Freikirchen – der am stärksten wachsende Teil der Christenheit: Eine Herausforderung.
Mit KR Mag. Johannes FICHTENBAUER
Plakat/Flyer Fichtenbauer zum Herunterladen

Der Begriff „Freikirche“ wird heute meist verwendet, um eine bestimmte Kirche gegenüber „Volkskirchen“ abzugrenzen. „Frei“ kann verstanden werden im Sinne von freiwilliger Zugehörigkeit, organisatorischer Unabhängigkeit oder als Hinweis auf eine bestimmte theologische Einstellung (zit. nach Wikipedia „Freikirche“).

Der ursprünglich von Mag. Fichtenbauer formulierte Vortragstitel lautete: „Die christlichen Freikirchen – Damals: der dritte Ast der Reformation – Heute: der am stärksten wachsende Teil der Christenheit. Eine Herausforderung für die historischen Kirchen.“ Damit ist gut ausgedrückt, worum es in dem Vortrag gehen wird.
Mag. Fichtenbauer wurde 1995 durch Kardinal Christoph Schönborn zum Ökumenebeauftragen für die Freikirchen bestellt. Der Brückenbau und die Vernetzung zwischen den etablierten Kirchen und den Freikirchen ist ihm seit Jahrzehnten ein großes Anliegen.

Zur Person: Mag. Johannes Fichtenbauer ist verheiratet, mehrfacher Vater und Großvater. Er ist Gründungsmitglied der christlich-ökumenischen Laien-Gemeinschaft „Umkehr zum Herrn“, die seit 1977 in Wien besteht. 1995 wurde er zum Diakon geweiht und ist seit 1997 Leiter des Diakonen-Seminars der Erzdiözese Wien. Seit damals engagiert er sich auch in internationalen Initiativen zur Versöhnung zwischen den christlichen Kirchen und der Messianisch-Jüdischen Bewegung.

Impuls zur Fastenzeit
Dienstag (!), 6. März 2018, 19:00 Uhr
Es ist nicht immer leicht, ich zu sein.
Von der Feindschaft zur Freundschaft mit sich selbst.

Mit Sr. Dr. Melanie WOLFERS SDS
Plakat/Flyer Wolfers zum Herunterladen

Die Welt dreht sich immer schneller und alles muss optimiert und gesteigert werden. In der Folge schrauben wir auch unsere Erwartungen an uns selbst immer höher und meinen, erfolgreicher, dünner oder sonstwie anders sein zu müssen. Das kann nicht gutgehen. Oft sind wir uns selbst der größte Feind.
Im Vortrag bekommen Sie hilfreiche Impulse, wie Sie sich von diesem Druck befreien und mit sich selbst Freundschaft schließen zu können. Die Freundschaft mit sich selbst lässt heimisch werden im eigenen Leben und setzt Freude und Gestaltungskraft frei.

Zur Person: Dr. theol. Mag. phil. Melanie Wolfers gehört zur Ordensgemeinschaft der Salvatorianerinnen. Sie ist als Autorin tätig und leitet IMpulsLEBEN, ein deutschsprachigweites Angebot für junge Erwachsene, christliche Spiritualität kennenzulernen und soziale Verantwortung zu übernehmen (www.melaniewolfers.at).

Das Buch Ester – erklärt und gelesen (1)
Montag, 23. April 2018, 18:30 Uhr (!)
Königin, Retterin, Prophetin: Ester und das Esterbuch.
Mit ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Agnethe SIQUANS

Das Buch Ester – erklärt und gelesen (2)
Montag, 7. Mai 2018, 19:00 Uhr
Mijou KOVACS liest Das Buch Ester.
Musikalische Umrahmung: Johann FALTER, Flöten

Eine SONDERVERANSTALTUNG der IM BLICK-Reihe ist in Vorbereitung:
Freitag (!), 13. April 2018, 19:00 Uhr
Die letzten Christen – Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten
Mit P.  Dr. Andreas KNAPP (Kleine Brüder vom Evangelium) / Leipzig

P. Andreas lebt und wirkt in Leipzig, wo er christliche Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak kennenlernte. Er begleitete einen in den Irak zu einem Heimatbesuch. In einem sehr aufwühlenden Buch „Die letzten Christen – Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten“ (erschienen Okt. 2016, Adeo-Verlag) hat er die Erlebnisse dieser Reise, seine Erfahrungen und Begegnungen festgehalten und zugleich eine erschütternde Bestandsaufnahme der Situation der Christen im Nahen Osten niedergeschrieben.

Zur Person: P. Dr. theol. Andreas Knapp ist Priester und Dichter und leitete mehrere Jahre das Priesterseminar in Freiburg. Im Jahr 2000 schloss er sich dem Orden der „Kleinen Brüder vom Evangelium“ an. Heute lebt er mit drei Mitbrüdern in einem Plattenbau in Leipzig, wo er sich in der Gefängnisseelsorge und Flüchtlingsarbeit engagiert. Andreas Knapp ist Autor zahlreicher erfolgreicher Bücher, von größter Bedeutung sind seine Bände mit geistlicher Lyrik.

Wir freuen uns sehr, dass P. Andreas Knapp bei einem seiner sporadischen Wienbesuche nun auch in St. Hemma zu Gast sein wird!

Wer über bevorstehende Veranstaltungen informiert bzw. daran erinnert werden möchte, kann sich für den „IM BLICK-Newsletter“ anmelden.